Home & Aktuelles

 
 

English

Link Arabic



How to join ZMO

Find us on:

fbytacademia

Mini Logos

Verbundprojekte Link

Trenner

ZMO on Tour 2017

Trenner
ZMO-Publikationsreihen
Programmatic Texts Link
Working Papers Link

Aktuelles Bulletin
Bulletin Nr. 32

Studien 34 cover

Karin Mlodoch
The Limits of Trauma Discourse. Women Anfal Survivors in Kurdistan-Iraq
Hrsg.: Zentrum Moderner Orient, Geisteswissenschaft-liche Zentren Berlin e.V.
Reihe: ZMO-STUDIEN 34, 2014, 541 S.
ISBN 978-3-87997-719-2
39 Euro

Trennlinie

Gefördert von:

bmbf

Trennlinie

senat

Trennlinie

Kooperationspartner:

Trennlinie

bgsmcs

Trennlinie

Forum transregionale Studien

Trennlinie

Leibniz

Trennlinie

MarcBloch

Trennlinie

CrossArea

Trennlinie

Wissenstransfer:

Trennlinie

SOFISwiki

Trennlinie

Berlin Sciences

Trennlinie

Qantara.de

Trennlinie

zenithonline

Trennlinie

Land der Ideen

Fotogalerie


Trennlinie

 

 

 

Trenner

Willkommen auf den Seiten des ZMO

Das Leibniz-Zentrum Moderner Orient (ZMO) unter Leitung der Nahost-Historikerin Prof. Ulrike Freitag ist die einzige Forschungseinrichtung Deutschlands, die sich inter-disziplinär und in historisch-vergleichender Perspektive mit dem Nahen Osten, Afrika, Zentralasien, Süd- und Südostasien befasst. Im Mittelpunkt der Forschung steht die Interaktion überwiegend islamisch geprägter Gesellschaften sowie deren Beziehungen mit den nicht-islamischen Nachbarregionen.

Das ZMO wurde 1996 als außeruniversitäres Geisteswissenschaftliches Zentrum der historischen Kultur- und Sozialwissenschaften gegründet. Träger des Zentrums ist der Verein Geisteswissenschaftliche Zentren Berlin. Zum 1.1.17 wurde das ZMO in die gemeinsame Forschungsförderung von Bund und Ländern im Rahmen der Leibniz-Gemeinschaft aufgenommen. Das ZMO sitzt in dem von Hermann Muthesius entworfenen Mittelhof. 2014 erschien der Aufsatz „Wilhelm Mertens und der Bau des »Mittelhofs« – Höhepunkt einer Unternehmerkarriere in der Berliner Kolonialwirtschaft" von Silke Nagel im Jahrbuch der GWZ.

Trennlinie

Ausschreibungen

Call for Papers: Servants' Pasts: 2nd International Conference, Berlin 11.-13. April 2018 (Konferenz, Abstracts können bis zum 15. September 2017
eingereicht werden)

Call for Papers: 2 Postdoc-Stipendien über 12 Monate an der Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies (Bewerbungen können bis zum 30. September 2017 eingereicht werden)

Bewerbung für das Georg Forster-Forschungsstipendium (HERMES)
für Postdoktoranden (Alexander von Humboldt-Stiftung)

Trennlinie

Aktuelle Veranstaltungen

Samstag, 9. September 2017, 13 Uhr, ZMO

Tag der offenen Tür - Tag des offenen Denkmals

Poster | Flyer

Tag der offenen des Leibniz-Zentrum Moderner Orient und der Historischen Kommision zu Berlin e.V.

 

 


 

21.-24. September 2017, Moviemento Kino, Kottbusser Damm 22, 10967 Berlin

anthropoSCENE:
Film and Climate Justice in Asia and Africa

Filmfestival organisiert von der Rosa Luxemburg Stiftung und dem Leibniz-Zentrum Moderner Orient (ZMO), kuratiert von Ali Nobil Ahmad (ZMO).

Detailliertere Information zum Programm und ein Trailer folgen in Kürze.

 

Donnerstag, 28. September 2017, 17 Uhr ZMO

The Prophet as a Man

Vortrag von Peter Wien (University of Maryland) im Rahmen der Konferenz 'New Man' in AFrica, Asia and the Middle East: Practices, Networks and Mobilization 1910-1960. Der Vortrag ist gleichzeitig die erste Veranstaltung des neuen ZMO-Kolloquiums, das im September beginnt. Weitere Informationen zum Programm des Kolloquiums folgen in Kürze in der Kategorie "Veranstaltungen".

Trenner

Aktuelle Publikationen

Christoph Bernhardt, Martin Sabrow, Achim Saupe (Eds.)

Gebaute Geschichte. Historische Authentizität im Stadtraum

Wallstein Verlag, Göttingen 2017, 328 S.

Mit Beiträgen von Ulrike Freitag, Nora Lafi und Florian Riedler.

   

Soumen Mukherjee

Ismailism and Islam in Modern South Asia: Community and Identity in the Age of Religious Internationals

Cambridge University Press, 2017

   

Ali Khan, Ali Nobil Ahmad (Eds.)

Cinema and Society: Film and Social Change in Pakistan

Oxford University Press Pakistan, 2016, 394 S.

Vorwort von Hamid Dabashi sowie Einleitung und Danksagung von Ali Nobil Ahmad und Ali Kahn
(Auszug)

   

Oren Eliav

Five Years

Text von Norman Saadi Nikro

Tel Aviv: Braverman Gallery, 2016, 158 S.

   

Samuli Schielke

حتى ينتهي النفط: الهجرة والأحلام في ضواحي الخليج

(Until the End of Oil: Migration and Dreams in the Suburbs of the Gulf)

Cairo: Sefsafa, 2017

   

The Disorientalists: Who Was Essad Bey?

Auf den Spuren der mysteriösen und legendären Figur dieses »Grenzgängers aus dem Kaukasus« rocken die „Disorientalists“ Yuriy Gurzhy, Daniel Kahn und Marina Frenk durch die Abgründe eines bizarren Lebens.

 

   

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Kulturen im Dialog
Das HERA-Förderprogramm „Cultural Encounters“

 

   

Paolo Gaibazzi, Alice Bellagamba, Stefan Dünnwald (eds.)

EurAfrican Borders and Migration Management: Political Cultures, Contested Spaces, and Ordinary Lives

Series in African Borderlands Studies,
New York: Palgrave Macmillan, 2017, 302 S.

 

   

Abdoulaye Sounaye

Islam et modernité: à l'analyse de la ré-islamisation au Niger

L'Harmattan, 2016, 168 S.

Einladungen und Newsletter abonnieren

Wenn Sie regelmäßig Einladungen zu Veranstaltungen des ZMO und/oder unseren Newsletter erhalten möchten, schicken Sie bitte eine E-mail an mit Ihrem Namen und ggf. Ihrer Institution.