Personen

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen

 
 

Flagge English

Mitarbeiter/innen

Assoziierte

Affiliierte

Gäste

Ehemalige

 

Regina Sarreiter

Ausbildung | Berufserfahrung | Workshops, Tagungen, Vortragsreihen | Publikationen | Künstlerische Projekte

Ausbildung nach oben

seit Januar 2015

Promotionsprojekt: „Die epistemische Leben einer ethnologischen Sammlung zwischen Südafrika, Deutschland und Tansania“, ZMO Berlin

2009

Magisterarbeit: „Neue deutsche Afrika-Filme – Heimatfilm als (post-)kolonialer Lebens(t)raum“, Freie Universität Berlin

2001 – 2009

Ethnologie (HF, Freie Universität Berlin), Politikwissenschaft und Romanistik (NF, Humboldt-Universität zu Berlin)

2000 – 2001

Ethnologie (HF), Politische Wissenschaft und Semitistik (NF) LMU München

Berufserfahrung nach oben

Seit Januar 2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, ZMO, Berlin

2009 – 2014

Direktionsassistentin für Öffentlichkeitsarbeit, ZMO, Berlin

2005 – 2009

Studentische Hilfskraft, ZMO, Berlin

2002 – 2004

studentische Hilfskraft im DFG-Projekt „Soziale Elternschaft in Westafrika“ (Dr. Erdmute Alber),Institut für Ethnologie, Freie Universität Berlin

Auswahl Workshops, Tagungen, Vortragsreihen nach oben

WS 2012/13

Konzeption und Organisation der ZMO-Kolloquiumsreihe The Impossible Aesthetic: Situating Research in Arts and Social Sciences/Humanities, ZMO, Berlin

2011

Organisation des Workshops (mit Dr. Heike Liebau, ZMO) „Listen brother listen, listen my love listen, listen respected Sirs“, Historical Audio Sources and Recent Research, ZMO, Berlin

2006

VAD-Tagung „Wissen und Wissenschaft“, Vortrag Disziplin und Moral in der Schule (mit Björn Löwe und Anna Jahn), Frankfurt/Main

Publikationen nach oben

Herausgebene Bände/Sonderhefte:

November 2013

Mit Artefakte//anti-humboldt (Brigitta Kuster, Dierk Schmidt, Elsa de Seynes) (Hrsg.): Afterlife: German and European Postcoloniality. Artefacts. Museums. Art., darkmatter, Special Issue, 11

2012

Mit Anette Hoffmann / Britta Lange: Was Wir Sehen. Bilder, Stimmen, Rauschen. Zur Kritik anthropometrischen Sammelns, Basler Afrikabibliographien.

Artikel:

2016

Activate Facts! Von sprechenden Tatsachen, in: M. Griesser et al., Gegen den Stand der Dinge, de Gruyter, 2016

2013

Fait accompli? In Search of Actions for Postcolonial Injunctions. An Introduction to the Special Issue “Afterlives” (mit Artefakte//anti-humboldt), in darkmatter, Afterlives, 11.

2012

Ich glaube, dass die Hälfte Ihres Museums gestohlen ist, in: Anette Hoffmann / Britta Lange / Regina Sarreiter, Was Wir Sehen. Bilder, Stimmen, Rauschen. Zur Kritik anthropometrischen Sammelns, Basler Afrikabibliographien, S. 43-58.

2005

Les commerçantes de maïs et la rehabilitation du marché de Bohicon, Bénin, Arbeitspapiere des Instituts für Ethnologie und Afrikawissenstudien der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Nr. 59.

Künstlerische Projekte

2014 - 2015

Projekt Künstliche Tatsachen/Artificial Facts, ein transnationales Ausstellungs- und Rechercheprojekt von Artefakte//aktivierung (Brigitta Kuster, Regina Sarreiter, Dierk Schmidt) in Zusammenarbeit mit Kunsthaus Dresden und Sophie Goltz: Cape Town (ZA), Porto-Novo (BJ), Dresden (D).

2013 - 2016

Ausstellung Die Anti-Humboldt-Box mit Artefakte//anti-humboldt; AFROTAK cyberNomads und Andreas Siekmann 2013-2015: Haus der Kulturen der Welt (Berlin), Scriptings (Berlin), After the Butcher (Berlin), Villa Romana (Florenz), Shedhalle (Zürich), Goethe-Institut (Johannesburg)

2012 - 2015

Gruppenausstellungen Acts of Voicing, 13.10.2012-13.1.2013, Württembergischer Kunstverein Stuttgart/ His Master’s Voice, Hartware MedienKunstVerein Dortmund, 23.3.-7.7.2013/ La Panacée, Montpellier, 17.6.-20.9.2015:
„Unheard/outrageous report on the crimes of the Germans in the colonized regions and the ongoing effect of violence to the present day“, mit Anette Hoffmann, Andrea Bellu und Matei Bellu.

2012

Gruppenausstellung Animismus, Haus der Kulturen der Welt, Berlin: „Rise, for you will not perish (on mummymania)“ mit Artefakte//anti-humboldt.

2012

Kuratorische Betreuung der Ausstellung Was Wir Sehen. Bilder, Stimmen, Rauschen. Zur Kritik anthropometrischen Sammlens, Humboldt-Universität zu Berlin.

2010

Kuratorische Betreuung der Ausstellung zur Tagung Under construction. The Material and Symbolic Meaning of Architecture and Infrastructure in the Gulf Region mit Arbeiten von Alice Creischer/Andreas Siekmann, Stefan Zirwes, George Katodrytis, Felix Sommerlad, ZMO, Berlin.