Veranstaltungen

2007

 
 

English

 

Veranstaltungen 2017

Veranstaltungen 2016

Veranstaltungen 2015

Veranstaltungen 2014

Veranstaltungen 2013

Veranstaltungen 2012

Veranstaltungen 2011

Veranstaltungen 2010

Veranstaltungen 2009

Veranstaltungen 2008

Veranstaltungen 2007

Veranstaltungen 2006

Veranstaltungen 2005

Veranstaltungen 2004

Veranstaltungen 2003

Veranstaltungen 2002

Veranstaltungen 2001

Veranstaltungen 2000

Veranstaltungen 1999

Veranstaltungen 1998

Veranstaltungen 1997

 

 

Vortragsreihen | Einzelveranstaltungen | Ausstellungen | Konferenzen und Tagungen

Vortragsreihen

ZMO-Kolloquium

Freitag, 26. Januar 2007, ZMO
Prof. Brigitte Reinwald (Universität Hannover): Inquiring Personal Archives: Itineraries and Narratives of West African Combatants in the Second World War

Mittwoch, 21. Februar 2007, ZMO
Dr. Katharina Schramm (Universität Halle): "Welcome to the Slave Market": Signboards and the Recreation of a Historical Landscape in Ghana

Freitag, 30. März 2007, Humboldt-Universität zu Berlin
Prof. Talal Asad (City University, New York): "Law, Ethics and Religion in the Story of Egyptian Modernization"
Public Key Note Lecture zur internationalen Tagung “Religion and Its Other: Secular and Sacral Concepts and Practices in Interaction”

Dienstag, 11. Dezember 2007, BBAW
Prof. Dr. Roman Loimeier, ZMO:
Was ist Reform in der islamischen Welt? Möglichkeiten und Grenzen des
Vergleichs religiöser Reformbewegung im subsaharischen Afrika


Fotogalerie

Ways of Thinking the World in Africa and Asia

This series of lectures provides a platform for the presentation and discussion of ways of thinking ‘the world’ from Asia and Africa. Visions of the global and claims to the universal are formulated and negotiated in societies around the world; theorizing and universalizing are no prerogatives of the West. The lecture series explores these dynamics further. The point is to engage with thinkers, knowledge, and intellectual traditions from Asia and Africa as significant contributing sources to current global debates, also with a view to ethics and politics.

The series presents a balanced mixture of topical issues around the theme, and has invited selected critical thinkers, philosophers and social scientists to the task. It is run in cooperation with the project on intercultural philosophy at the Philosophy Department, Humboldt University of Berlin, and the online journal for intercultural philosophy, polylog (www.polylog.org).

Concept: Dr. Kai Kresse in cooperation with PD Dr. Jens Heise (Philosophy Department, HU-Berlin)

26. April: PD Dr. Jens Heise, Berlin
Sprachansichten – Weltansichten: Zur "philosophischen Grammatik" des Japanischen

Ikonographische Zeichen gelten als semantisch dicht; die japanische Sprache als stark kontextgebunden. Welche Weltansichten oder Sprachspiele legen diese semiotischen Eigenschaften dann nahe? Das wre hier mit Wilhelm von Humboldt die Frage.

24. Mai: Prof. Muhammad Qasim Zaman, Princeton
Ijtihad (independent reasoning) and Legal Change in Modern Islam: The Discourses of the Sunni Ulama

The talk will draw on examples from South Asia and the Middle East, from the beginning of the 20th century to the present. It will examine some of the key legal and religious debates in which Muslim scholars have engaged, their conceptual frameworks, and their implications for issues of religious authority in contemporary Islam.

28. Juni: Prof. Zeynep Direks Vortrag fällt leider aus, stattdessen spricht
Muhammad S. Umar (Fellow Wissenschaftskolleg zu Berlin):
Islamic Discourses on European Visitors to West Africa in the Mid Nineteenth Century

As an important part of ideological justifications for colonialism, European discourses on Africa as the “dark continent” have been contentious since the nineteenth century, or even earlier. Still, Edward Said’s Orientalism (1978) has spurred a new genre of critiques against European discourses on societies of Asia, Middle East and Africa and the linkage between those discourses and European imperialism. One of the fields of study reflecting some of Said’s influential ideas is Subaltern Studies, which emphasizes the agency of the natives in the context of encounter with the Europeans. Drawing from Subaltern Studies, I examine Islamic discourses on European visitors to West Africa during the mid nineteenth century through a critical reading of selected writings of al-Shaykh Ahmad al-Bakka’i (d. 1865).

19. Juli: Prof. Elmar Holenstein, ETH Zürich/Yokohama
Als europäischer Philosoph auf die Welt kommen: Zur Entstehungsgeschichte eines Philosophie-Atlasses

Was man als "europische Philosophie" bezeichnet, ist ohne seinen auereuropischen Kontext und ohne seinen teilweise Europa transzendierenden Werdegang nicht verstndlich.

10. Oktober: Prof. Henrietta Moore, London
Knowledge and Ethics: Perspectives from Africa
This paper discusses the development of a specific ethics of religious engagement in an African society in the context of global Christianity and its incorporation into development strategies and knowledge transfer. I discuss how this ethics of engagement creates new spaces for agency and subjectivity for young women and men.

25. Oktober: Prof. D. A. Masolo, Louisville
Loosening the Defense: How Africa Responds to the Global Condition

My aim is to argue that the defensive stance in postcolonial thought is giving way to a critical approach to issues and challenges that African societies face in the global context. I will try to identify what these challenges are, and how African philosophers are engaging or participating in delineating, defining, and understanding them.

29. November: PD Dr. Iris Daermann, Lüneburg
Kulturtheoretische Implikationen der Gaben- und Medientheorie von
Marcel Mauss

Mauss Theorie der Gabe (der Medien- und Krpertechniken) ermglicht eine Verallgemeinerung dessen, was sich fr jedes bestimmte kulturelle Phnomen als zutreffend erweisen knnte und die Offenheit, Durchlssigkeit, Fragilitt und Differenzialitt jeder existierenden Kultur zu denken erlaubt: Nur dasjenige, was gegeben, genommen und erwidert, was bergeben, bertragen, wieder-, weiter- und fortgegeben kann, ist kulturell und nicht natrlich (das schliet eine Kultur der Natur mit ein). Kulturelle Phnomene sind das, was sie sind, nur als transitorische, das heit sie existieren nur in den Serien, Versionen und Brchen ihrer Weitergaben und sind damit einer bestndigen Dynamik der Abweichung, Vernderung, Aneignung, bersetzung, Interpretation und Verwendung ausgesetzt.

Montags (14-tägig), 17.00, 30. Oktober 2006 - 2. Juli 2007
Ottoman Urban Studies Seminar
Organisiert von Prof. Ulrike Freitag and Dr. Nora Lafi

What is the historical experience of cities in the former territories of the Ottoman Empire - in the Balkans, Anatolia, the Middle East, and North Africa - in dealing with the impact of global changes and the transfor-mation from Empire to nation States? How did people of different cultural, social and religious backgrounds live together? How are such examples of conviviality, conflict, migration, and urban regimes of governance and stratification conceptualized? And how have urban traditions been reinterpreted, and what bearing does this have on modern conceptions of civil society, multicultural societies, migration, or cosmopolitanism. These and other questions will be addressed in this Seminar in Ot-toman Urban Studies.

ZMO-EUME-Kolloquium 2007-2008: Ottoman Urban Studies Seminar

TU-ZMO-EUME-Filmprogramm "Großstadtkultur im Film III"-
Arabisch und islamisch geprägte Welt

HU Afrikakolloquium
Das Institut für Afrikawissenschaften der Humboldt-Universität veranstaltet während des Semesters alle 14 Tage mittwochs das Berliner Afrika-Kolloquium

Südostasien Colloquium: The present and past in Southeast-Asia, WS 2006/2007
Humboldt-Universität zu Berlin, I118 R. 117

Einzelveranstaltungen

24. Januar 2007, Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
Auftaktveranstalung BMBF-Verbundprojekt "Muslime in Europa"
Podiumsdiskussion: Möglichkeiten und Grenzen öffentlich gelebter Religiosität

Mittwoch, 24. Januar 2007
Südostasien Colloquium: The present and past in Southeast-Asia
Myanmar – Bild und Wirklichkeit
Humboldt-Universität zu Berlin, I118 R. 117

Samstag, 27. Januar 2007, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Achim von Oppen: „ Ein virtueller Rundgang durch den modernen Orient in Berlin" (im Rahmen des Salon Sophie Charlotte 2007)

Freitag, 2. Februar 2007, Kino Arsenal
Massaker (D 2005 arab. mit engl. Untertiteln)
Ein Film von Monika Borgmann, Lokman Slim und Hermann Theissen

8.-10. Februar 2007, Konrad-Adenauer-Stiftung, Heinrich-Böll-Stiftung,
Muslime als Staatsbürger - Bürgerschaftliches Engagement aus internationaler Perspektive (u.a. Freitag, 10. Februar, 11.45 Uhr Diskussion: Muslime im säkularen Rechtsstaat. Eine Frage der Loyalitäten? Moderation: Dr. Sonja Hegasy)

12./13. Februar 2007, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften
Two Screenings of Contemporary Malaysian Films ‘Gubra’ and ‘The Big Durian’ by directors Yasmin Ahmad and Amir Muhammad

Donnerstag, 22. Februar 2007, Buchpräsentation
Margrit Pernau (Hg.): The Delhi college. Traditional Elites, the Colonial State, and Education before 1857
Prof. Ute Frevert (Yale University) im Gespräch mit der Autorin

Donnerstag, 15. März 2007, 19.00 Uhr
Zwischen Pop und Dschihad: Muslimische Jugendliche in Deutschland
Buchvorstellung und Diskussion mit der Autorin Julia Gerlach, Veranstaltung in Kooperation von ZMO und Konrad -Adenauer-Stiftung

Donnerstag, 19. April 2007, 18.30 Uhr
Auszeichnung "Ort der Ideen 2007" fr ZMO
Am 19. April 2007 wird das Leibniz-Zentrum Moderner Orient (ZMO) als ein „Ort der Ideen 2007“ ausgezeichnet. Wir laden Sie sehr herzlich zu einer Posterausstellung sowie zu einem Besuch unserer Bibliothek ein.
Um 19 Uhr findet die Preisverleihung statt. Ab 19.30 präsentieren wir in Kooperation mit dem Goethe-Institut die ZMO-Studien 22 Changing Values among Youth. Examples from the Arab World and Germany.

8. Juni 2007, 18.00-19.30 Uhr
The Halfmoon Files
Präsentation von Dr. Britta Lange und Philip Scheffner

11. Juni 2007, 19 Uhr, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Jägerstraße 22/23, 10777 Berlin
Sacred Language and Cultural Decline:
Were Arabs too Backward to Print Books?
Wissenschaftlicher Vortrag in englischer Sprache von Dr. Dana Sajdi
(Leibniz-Zentrum Moderner Orient, z.Zt. Fellow des Forschungsprogramms
«Europa im Nahen Osten – Der Nahe Osten in Europa »)
Moderation: Prof. Dr. Thomas Bauer (Universität Münster, z.Zt. Fellow des Wissenschaftskollegs zu Berlin)

6. Juni 2006, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften
Zeitkonzepte und Zeitordnungen in islamischen Gesellschaften: Das Beispiel Sansibar im 20. Jhd.
PD Dr. Roman Loimeier, ZMO

20. Juni 2007, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften
Will to Knowledge, Lack of Power and the Double-Periphery: Coastal Muslims in Postcolonial Knowledge
Dr. Kai Kresse (St. Andrews/ZMO) , Vortrag im Rahmen des Afrikakolloquiums

 

26. Juni 2007
Rewriting the Indian Revolt of 1857: Jihadi Muslims and the Nation
Lecture by Prof. Seema Alavi (Delhi)
Response by Prof. Jürgen Kocka (Berlin)

2. Juli 2007, Veranstaltung des Verbundprojektes "Muslime in Europa"
Islamische Mission in den säkularisierten Gesellschaften Europas: zwischen Bereicherung und Konflikt
Privatdozent Dr. Henning Wrogemann (Missionsseminar in Hermannsburg)

7. Juli 2007, ZMO
Tag der offenen Tür

11. Juli 2007, 19 Uhr, Vortrag, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Einstein-Saal, Jägerstr. 22/23, 10117 Berlin
Go East. Deutsche und österreichische Arbeiter in der Türkei und auf dem Balkan vor hundert Jahren
Dr. Malte Fuhrmann (ZMO)
Moderation: Prof. Dr. Ulrike Freitag (ZMO)

17. Oktober 2007, 17-19 Uhr : Tamim Al-Barghouti, Cairo;
Moderation: Ulrike Freitag (Leibniz-Zentrum Moderner Orient, Berlin)

The Umma, the Nation, the Dawla and the State. Synonymous Antonyms

BERLINER SEMINAR WINTER TERM 2007/08
Theme: Concepts and Genealogies of Modernity: Nation and State
Ort: Wissenschaftskolleg zu Berlin, Villa Jaffé, Wallotstr. 10

31. Oktober 2007, 19.00 Uhr
Da'wa in Deutschland: Mission, Dialog oder Öffentlichkeitsarbeit?
Ein Werkstattgespräch zwischen Wissenschaftlern, Vertretern muslimischer Gemeinden und der Öffentlichkeit.
Eine Veranstaltung des Verbundprojektes Muslime in Europa in Kooperation mit der Muslimischen Akademie in Deutschland

1. November 2007, 19 Uhr, Ort: Robert-Bosch-Stiftung,
Bismarckstr. 71, 10627 Berlin
Das andere Arabien. Politik und Geistesleben zwischen Modernisierung und Selbstbehauptung - Festvortrag zum 70. Geburtstag von Prof. Dr. Werner Ende.

Vortrag: Prof. Dr. Udo Steinbach (GIGA, Hamburg)
Begrüßung: Prof. Dr. Ulrike Freitag (ZMO)

5. November 2007, 18 Uhr, Ort: ZMO
Buchpräsentation „Area Studies und die Welt. Weltregionen und neue Globalgeschichte”
Herausgeberin: Prof. Dr. Birgit Schäbler (Universität Erfurt)
Discussant: Prof. Dr. Dr. h.c. Hartmut Kaelble (Humboldt-Universität zu Berlin)

Montag, den 12. November 2007
Rethinking Religious Conversion: A Theory of (Trans)National Senegalese Shi'ism
Dr. Mara Leichtman (Michigan State University/ZMO)
Kolloquium WS 2007/08 "Die Präsenz von Religion"

Montag, den 26. November 2007
Insha'allah: quotidien Islam im subsaharischen Afrika: eine Zeitreise
Prof. Roman Loimeier (ZMO)
Kolloquium WS 2007/08 "Die Präsenz von Religion"

Ausstellungen

6. Juni bis 21. September 2007, Lesesaal der Bibliothek des ZMO
Philipp Schaeffer, 1894-1943, Orientalist, Bibliothekar, Widerstandskämpfer


21. November bis 31. Dezember 2007

Made in Teheran - 6 Frauen-Blicke

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Artefakt Kulturkonzepte und der Cicero-Galerie für politische Fotografie

ZMO-Podiumsgespräch mit Dr. Katajun Amirpur: 25. November 2007, 19 Uhr

Ort: Rosenthaler Str. 38, 10178 Berlin-Mitte
Di-Fr 12-19 Uhr, Sa 11-16 Uhr und nach Vereinbarung. Der Eintritt ist frei.

Konferenzen und Tagungen

Donnerstag, 14. März 2007, Workshop ZMO
New trends in Egyptian historiography of the Ottoman period: A German-Egyptian Encounter Workshop

30. März bis 1. April 2007, 17.00 Uhr, Humboldt-Universität zu Berlin
International Conference: “Religion and Its Other: Secular and Sacral Concepts and Practices in Interaction”

10. bis 11. Mai 2007, Leibniz-Zentrum Moderner Orient, Berlin
Workshop: Migration and Urban Institutions in the Late
Ottoman Reform Period

21. bis 23. Mai 2007, Leibniz-Zentrum Moderner Orient, Berlin
Workshop: Shifting the Meaning: Time, Space, Connectivity and its Challenges in the Western Indian Ocean

31. Mai bis 1. Juni 2007, Leibniz-Zentrum Moderner Orient, Berlin
Das Problem der Interdisziplinarität in den entwicklungsländerbezogenen Sozialwissenschaften

Frühjahrstagung 2007 der Sektion Entwicklungssoziologie und Sozialanthropologie (ESSA) der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
Programm
Abstracts

7. bis 9. Juni 2007, Leibniz-Zentrum Moderner Orient, Berlin
The World in World Wars
Experiences, Perceptions and Perspectives from the South

11.-14. Juli 2007, AEGIS European Conference on African Studies, African Studies Centre, Leiden

12. Juli 2007
Panel: New Modes of Sociality in Muslim Africa
Prof. Roman Loimeier, Dr. Benjamin Soares

Fachkonferenz: Islam und Rechtsstaat. Zwischen Scharia und Säkularisierung
6. September 2007, 10 bis 18 Uhr

Eine Veranstaltung vom Leibniz-Zentrum Moderner Orient und der Konrad-Adenauer-Stiftung.
Ort: Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr. 35, 10785 Berlin
Mit Prof. Dr. Ridwan al-Sayyid, Beirut, London, Prof. Dr. Masykuri Abdillah, Universität Jakarta, Indonesien, Prof. Dr. Norani Othmann, Universität Malaysia

Tagungsbericht

24. bis 28. September 2007 in Freiburg im Breisgau
30. Deutscher Orientalistentag

Dienstag, 25. September 2007, 14.00 - 15.30 Uhr, Raum: 1221
Chinas wachsender Einfluss in Algerien
Referentin: Dalila Nadi

Mittwoch, 26. September 2007, 09.00 - 10.30 Uhr, Raum: 1015
Frauen reisen durch die Sahara: Odette Puigaudeau (1894-1991) und Isabelle Eberhardt (1877-1904)
Referentin: Britta Frede

Donnerstag, 27. September 2007, 09.00 - 10.30 Uhr, Raum: 1016
Reform in der islamischen Welt - Konzepte und deren Aneignung
Leitung: Bettina Dennerlein und Roman Loimeier

Donnerstag, 27. September 2007, 14.00 - 15.30 Uhr, Raum: 1015
Ottoman Urban Microcosms: A Reflection on the Various Scales of the Relationship between the Individual and the City

Referentin: Nora Lafi

Donnerstag, 27. September 2007, 20.00 - 21.45 Uhr, Raum: 1010
Podiumsdiskussion: Islamwissenschaft: Woher - Wohin?

23. bis 25. Oktober 2007, Leibniz-Zentrum Moderner Orient, Berlin
Neo-Hanbalism Reconsidered: the Impact of Ibn Taymiyya and Ibn Qayyim al-Jawziyya

Donnerstag, den 13. Dezember 2007
Youth and Authority in Morocco
von Sonja Hegasy, ZMO
Ort: Seminar Center, Rooms 113 - 116,
Freie Universität Berlin, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin

Freitag, den 14. Dezember 2007, 11.00 Uhr
The Transformations of Conflict in the Middle East
(Chair) Ulrike Freitag, ZMO
Ort: Seminar Center, Rooms 113 - 116,
Freie Universität Berlin, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin