Stefan Kirmse – Cross-cutting research

Eurasian Borderlands, Past and Present

PD Dr. Stefan B. Kirmse

Stefan Kirmse forscht an der Schnittstelle von Geschichtswissenschaft und Kulturanthropologie zu den inneren und äußeren Randregionen des eurasischen Raumes. In verschiedenen Forschungsprojekten beschäftigt er sich mit dem Verhältnis von Zentrum und Peripherie in Russland, der Ukraine, dem Kaukasus und Zentralasien von Mitte des 16.Jh. bis in die Gegenwart. Dabei spielen vor allem sich verschiebende Grenzen und Grenzräume, Fragen der interregionalen und globalen Verflechtung und der politische und rechtliche Umgang mit kultureller Vielfalt eine zentrale Rolle.