Personen

Ali Dogan

Affiliierter

Ali Dogan ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am ZMO und promoviert zur Arbeit des Bundesnachrichtendienstes und der irakischen Nachrichtendienste von 1969-1990 am Otto-Suhr-Institut (FU Berlin). Zuvor arbeitete er als Berater für die Delegation der Deutschen Wirtschaft für Saudi-Arabien, Bahrain und Jemen (AHK). In seiner Funktion beriet er den DIHK, das BMWi und verschiedene Delegationen aus der Wirtschaft und nahm an regionalen Konferenzen teil. Seinen B.A. absolvierte er in den Studien des Nahen und Mittleren Ostens (LMU München), seinen ersten M.A. im „German and Turkish Masters Program in Social Sciences“ (METU Ankara, HU Berlin - gefördert durch das AA und DAAD) und seinen zweiten M.A. in Friedens- und Sicherheitspolitik (IFSH, Universität Hamburg). Außer seinen Muttersprachen Deutsch und Türkisch, spricht er Englisch, Französisch, Arabisch und hat Grundkenntnisse im Hebräischen.

 Ali Dogan
Ali Dogan

Beruflicher Werdegang

Seit 2019
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im ZMO Projekt: ‘Learning Intelligence: The Exchange of Secret Service Knowledge between Germany and the Arab Middle East 1960 – 2010’
2018 - 2019
Berater – Delegation der Deutschen Wirtschaft für Saudi-Arabien, Bahrain & Jemen (AHK)

Ausbildung

Seit 2019
Doctor of Philosophy (PhD) Freie-Universität Berlin, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft
2017 - 2018
Master of Arts Friedens- und Sicherheitspolitik (Universität Hamburg, IFSH)
2015 - 2017
Master of Arts (Dual Degree) German and Turkish Masters Program in Social Sciences (Middle East Technical University in Ankara, until 2016) (Humboldt University in Berlin, until 2017)
2012 - 2015
Bachelor of Arts Studien des Nahen und Mittleren Ostens (Ludwig-Maximilians Universität München)

Publikationen

09/2022 “Rethinking Intelligence Practices and Processes-Three Sociological Concepts for the Study of Intelligence”, Intelligence and National Security, (gemeinsam mit Prof. Dr. Sophia Hoffmann und Noura Chalati).

12/2021 “Saddam's Mukhabarat in West Germany: Monitoring and Silencing the Iraqi Opposition”, Wilson Center, Washington D.C.

07/2021 "West Germany's Secret Back Channel to Iraq", Wilson Center, Washington D.C.

03/2021 “Saudi Arabia’s Neom Diplomacy”, Carnegie Endowment for International Peace, Carnegie-Sada, Washington D.C.

Lehraufträge

Sommersemester 2023 FU Berlin, BA Politikwissenschaft, Seminar: Introduction to Intelligence Studies with a focus on the Middle East.

Sommersemester 2022 FU Berlin, BA Politikwissenschaft, Seminar: Introduction to Intelligence Studies with a focus on the Middle East (zusammen mit Noura Chalati).

Konferenzen

09/2022 DOT 2022, Berlin, „The study of Iraq’s Mukhabarat and understanding its exceptional remit during the Baath Party era (1969-1990)”

09/2022 EISA-PEC, Athen, „Iraqi intelligence and transnational repression during the Cold War“

07/2022 IIHA, Tutzing, "Sharing Intelligence: The BND and Iraq’s Mukhabarat“

12/2021 MESA, Montreal [online], “No limits for the Mukhabarat? Iraq’s methods of repression in Europe during the Cold War.”

10/2021 DAVO, Osnabrück, „The Ba’ath Party’s transnational hand of the revolution – Iraq’s intelligence operations in Europe during the Cold War”

10/2020 DVPW, Freiburg [online], “Intelligence Agencies and Transnationalization of Raison d’état. A Critical Realist Perspective”                                          

10/2020 MESA, Washington D.C. [online], “Policing Measures on Iraqi Kurds during the Iran Iraq War 1980-1988”

Stipendien

05/2020
DMG Reisestipendium
02/2018 - 05/2018
HamburGlobal Stipendium
05/2018
Stipendium „Verein zur Förderung des Instituts für Friedensforschung e.V.“ (VFIF)
10/2016 - 09/2017
DAAD Stipendium

Mitgliedschaften

  • Middle East Studies Association (MESA)
  • Deutsche Arbeitsgemeinschaft Vorderer Orient (DAVO)

Sprachen

  • Deutsch
  • Türkisch
  • Englisch
  • Arabisch
  • Französisch
  • Hebräisch