Lebenswege und Wissen

Eine Frage der Zukunft: literarische, kulturelle und politische Debatten in Pakistan 1947-1977

Dr. M. Ali Raza

Das Projekt untersucht die Geschichte verschiedener (gesellschaftlicher) Zukunftsmodelle in Pakistan. Im Vordergrund stehen politische, literarische und kulturelle Debatten im Zeitraum von der Gründung Pakistans bis in die 70er Jahre. Als Debatten sowohl zwischen Einzelpersonen als auch Gruppierungen unterschiedlicher ideologischer und politischer Couleur, widerspiegeln sie in anschaulicher Weise Ängste, die mit der Gründung Pakistans als unabhängigen Nationalstaat einhergingen. Nichts Geringeres als die umfassende Zukunft des Landes und der dort lebenden Völker stand auf dem Spiel. Diese Diskussionen entsprangen einem reichen und vielschichtigen gesellschaftlichen, kulturellen, politischen und intellektuellen Milieu und zeichneten verschiedene Entwicklungslinien zu einer utopischen und glorreichen Zukunft Pakistans. Vor dem konkreten historischen Hintergrund wiederspiegelte dieses Milieu auch die Politik des Kalten Krieges und die Schlüsselrolle Pakistans in diesem Zusammenhang. Die zu untersuchenden Debatten übten einen immensen Einfluss auf Staatspolitik und öffentliche Meinung aus und waren somit von großer Tragweite für die zukünftige Ausrichtung und (Neu-)Orientierung des Nationalstaates. Die Forschungsarbeit beleuchtet somit nicht nur einen in der bisherigen Forschung zu Pakistan kaum bzw. nur unter teleologischen Gesichtspunkten behandelten Aspekt, sondern trägt auch zu einem besseren Verständnis des Kalten Krieges und seiner globalen Auswirkungen bei.