Lebenswege und Wissen

Missionare, Wissenschaftler, Politiker und Journalisten: Lebenswege und Weltsichten der Kheiri-Brüder

Dr. Heike Liebau

Im Mittelpunkt der Forschung stehen die eng miteinander verflochtenen Lebenswege der Brüder Abdul Jabbar Kheiri (1880-1958) und Abdul Sattar Kheiri (1885-1945). Aus einer muslimischen Familie in Delhi stammend, wirkten sie über mehrere Jahrzehnte auf politischem, journalistischem, religiösem und wissenschaftlichem Gebiet in Südasien, dem Nahen Osten und Europa. Das Projekt untersucht die sich verändernden Weltsichten und Gesellschaftsvorstellungen der Brüder vor dem Hintergrund globaler politischer Krisen sowie der wachsenden Nationalbewegung und der Geschichte der Teilung Indiens. Zentrale Fragen sind, wie sich Sattar und Jabbar Kheiri zum Britischen Empire, zu Europa und insbesondere zu Deutschland positionierten, wie sich ihre Vorstellungen von der Zukunft Indiens und von der Rolle des Islam in Europa und in Indien/Pakistan gestalteten. Im Zusammenhang damit sind auch die Rezeption ihrer Werke sowie Reaktion auf ihre Ideen sowohl zu ihren Lebzeiten als auch danach von Bedeutung.