Personen

Prof. Dr. Ulrike Freitag

Direktorin

Telefon: +49-(0)30-80307-0
Forschungsprojekt: Translocal Cultural History of Saudi Arabia in the 20th Century
Regionaler Schwerpunkt: Arabische Länder (insbesondere Arabische Halbinsel und Bilad al-Sham), Indischer Ozean  
Prof. Dr. Ulrike Freitag
Prof. Dr. Ulrike Freitag

Beruflicher Werdegang

seit 1.10.2002
Direktorin, Leibniz-Zentrum Moderner Orient, Berlin, in Verbindung mit einer S-Professur Islamwissenschaft, FU-Berlin
31.1.2002
Habilitation im Fach Islamwissenschaft, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn; Thema: Indian Ocean Migrants and State Formation in Hadhramaut (Leiden 2003)
10/2000 - 9/2001
Habilitationsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (Beurlaubung von SOAS)
10/1999 - 9/2000
Stipendiatin, Historisches Kolleg, München (Beurlaubung von SOAS)
1996 - 1997
Einjähriges Forschungsfreijahr zur Forschung im Hadhramaut und Südostasien (Singapore, Java)
10/1993 - 9/2002
Hochschullehrerin (Lecturer) für die moderne Geschichte des Nahen und Mittleren Ostens, Department of History, School of Oriental and African Studies, University of London
1/1992 - 9/1993
Forschung über jemenitische Migration im Bereich des Indischen Ozeans (19./20. Jahrhundert) in London
3/1991 - 12/1991
Wissenschaftliche Angestellte für außereuropäische Geschichte, Fern-Universität Hagen, Lehrstuhl Prof. Osterhammel

Ausbildung

5.7.1991
Promotion 'Syrische Geschichtsschreibung 1920 - 1990: Zwischen Wissenschaft und Politik' (Hamburg 1991), Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg
1987 - 1991
Promotionsstudium (Geschichte, Islamwissenschaft: Arabisch-Türkisch, neuere deutsche Literaturwissenschaft) in Freiburg, Forschung über syrische Geschichtsschreibung 1920-1990. Mehrmonatige Forschungsaufenthalte in Damaskus 1987 und 1990
6.2.1987
Magister Artium. Magisterarbeit über das französische Mandat in Syrien
10/1985 - 2/1987
Studium der Geschichte, Islamwissenschaft: Arabisch-Türkisch und neueren deutschen Literaturwissenschaft in Freiburg
10/1984 - 7/1985
Studium von Arabisch und Geschichte am Arabic Teaching Institute for Foreigners und an der Damascus University, Syrien
10/1982 - 9/1984
Studium derselben Fächer an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität, Bonn. Zwischenprüfung
4/1981 - 9/1982
Studium der Geschichte, Islamwissenschaft und neueren deutschen Literaturwissenschaft in Freiburg
4.12.1980
Abitur, Theodor-Heuss Gymnasium, Göttingen

Publikationen (Auswahl)

Monographien

A History of Jeddah. The Gate to Mecca in the Nineteenth and Twentieth Centuries. Cambridge University Press 2020, 404 S. Besprechungen: FAZ, 2.5.2020; al-ʿUkāz, 6.7.2020; Seema Alavi, "The Unique Gateway. A History of Jeddah", Urban History April-June 2020, S. 34; Podcast New Books network, 10.8.2020.

Indian Ocean Migrants and State Formation in Hadhramaut. Leiden, Brill 2003, 589 S. (Social, Economic and Political Studies of the Middle East and Asia, 87). Besprechungen: Nico J.G. Kaptein, Leiden University in: Asian Journal of Social Science, 35 (2007), 268-69; Asian Journal of Social Science, 35 (2007), 268-69; Sudanic Africa 14 (2003), 140-148; Chroniques Yéménites /11 (2003), 443f. , /Archiv orientální/73 (2005), 517-520, Jemen-Report 36, 2005, BSOAS 67;3 (2004), ArOr 73 (2005)

Imperialer Übergang und Dekolonisation: Das Beispiel Syrien. Kurseinheit des Grundkurses an der FernUniversität Hagen über das Moderne Asien. Hagen 1992, 94 S.

Geschichtsschreibung in Syrien 1920-1990: Zwischen Wissenschaft und Ideologie. Hamburg, Orient Institut 1991, 454 S. Besprechungen: npl, REMMM, ZdMG.

Herausgegebene Werke

(mit André Chappatte und Nora Lafi): Understanding the City through its Margins, Abingdon, Routledge, 2018, 190 S. [2019: Neuauflage als Taschenbuch]

(mit Nelida Fuccaro, Claudia Ghrawi, Nora Lafi): Urban Violence in the Middle East. Changing Cityscapes in the Transition from Empire to Nation State, Berghahn series Space & Place, Vol 14, New York, Oxford: Berghahn Books, 2015, 334 S.

(mit Nora Lafi): Urban Governance Under the Ottomans. Between cosmopolitanism and conflict, SOAS/Routledge Studies on the Middle East, Abingdon, Routledge, 2014, 238 S.

(mit William Clarence-Smith): al-Shattat al-hadhrami. Tujjar, 'ulama', wa-rijal dawla. Hadharim fi almuhit-al-hindi 1750-1960, Tarim li-l-dirasat wa-l-nashr, Übersetzung: 'Abdallah 'Abd al-Rahman al-Kaf., 2014 (Übersetzung: Hadhrami Traders, Scholars and Statesmen in the Indian Ocean, 1750s-1960s. Leiden, Brill 1997), o.O., o.J.

(mit Malte Fuhrmann, Nora Lafi, Florian Riedler): The City in the Ottoman Empire. Migration and the making of urban modernity, SOAS/Routledge Studies on the Middle East, London: Routledge, 2011, 272 pp. Rezensionen: hsozkult, 25.10.2012 (http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2012-4-075)

Aufsätze

Reappropriating Urban Heritage. Jeddah’s Rejuvenation and Struggle Over its Past, in: Leibniz-Zentrum Moderner Orient (Hg.), Muslim Worlds – World of Islam? New Directions in Research 2017–2019, ZMO, Berlin, 2019, 66-70.

The History of the Hajj as Heritage: Asset or Burden to the Saudi State, in: Burkhard Schnepel, Tansen Sen (Hgs.), Travelling Pasts. the Politics of Cultural Heritage in the Indian Ocean World, Brill, Leiden etc. 2019, 62-78.

Die Erforschung muslimisch geprägter Lebens- und Erfahrungswelten, in: Steffen Wippel, Andrea Fischer-Tahir (Hg.), Jenseits etablierter Meta-Geographien. Der Nahe Osten und Nordafrika in transregionaler Perspektive, Baden-Baden: Nomos-Verlagsgesellschaft 2018, S. 212-213.

State-Society Relations through the Lens of Urban Development, in: Ebru Boyar, Kate Fleet (Hg.): Middle Eastern and North African Societies in the Interwar Period, Brill, Leiden/Boston, 2018, 27-53.

(mit A. Chappatte und Nora Lafi): The City and its Regulations: Unexpected Margins, in: André Chappatte, Ulrike Freitag, Nora Lafi (ed.), Understanding the City through its Margins, Abingdon, Routledge 2018, 1-15.

A Twentieth-Century Merchant Network Centered on Jeddah: The Correspondence of Muḥammad b. Aḥmad Bin Ḥimd, in Journal of Northeast African Studies 17;1 (2017), 101-130.

Scholarly Exchange and Trade: Muḥammad Ḥusayn Naṣīf and his Letters to Christiaan Snouck Hurgronje, in: Michael Kemper, Ralf Elger (ed.), The Piety of Learning. Islamic Studies in Honor of Stefan Reichmuth, Leiden, Boston (E.J.Brill), 2017, 292- 300.

Neuere Tendenzen der Restaurierung „authentischer arabischer Architektur“ am Beispiel Saudi Arabiens, in Christoph Bernhardt, Martin Sabrow, Achim Saupe (ed.), Gebaute Geschichte. Historische Authentizität im Stadtraum, Göttingen: Wallstein Verlag, 2017, 182-205.

(mit Philippe Pétriat und Martin Strohmeier): La Première Guerre mondiale dans la péninsule Arabique… en quête de ses sources, in: Arabian Humanities, Themenheft "Circulations dans la péninsule Arabique pendant la Première Guerre mondiale", No. 6, 2016, online 8. August 2016. In Englisch: World War I in the Arabian Peninsula… in Search of Sources.

Heinrich Freiherr von Maltzan’s “My Pilgrimage to Mecca”: A Critical Investigation, in: Umar Ryad (ed.), The Hajj and Europe in the Age of Empire, Leiden Studies in Islam and Society vol. 5, 2016 [2017], Leiden, Boston: Brill, 142-154, DOI: 10.1163/9789004323353.

Urban life in late Ottoman, Hashemite and early Saudi Jeddah, as documented in the photographs in the Snouck Hurgronje collection in Leiden, ZMO Working Papers 16, 2016, 12 S.

Urban Space and Prestige: When Festivals Turned Violent in Jeddah, 1880s-1960s, in: Nelida Fuccaro (ed.), Violence and the City in the Modern Middle East, Stanford: Stanford University Press, 2016, 61-74.

(mit Nelida Fuccaro, Claudia Ghrawi, Fatemeh Masjedi): Introduction, in: Ulrike Freitag. Nelida Fuccaro, Claudia Ghrawi, Nora Lafi (eds.), Urban Violence in the Middle East. Changing Cityscapes in the Transition from Empire to Nation State, Berghahn series Space & Place, Vol 14, New York, Oxford: Berghahn Books, 2015, 1-25.

Symbolic Politics and Urban Violence in Late Ottoman Jeddah, in: Ulrike Freitag. Nelida Fuccaro, Claudia Ghrawi, Nora Lafi (eds.), Urban Violence in the Middle East. Changing Cityscapes in the Transition from Empire to Nation State, Berghahn series Space & Place, Vol 14, New York, Oxford: Berghahn Books, 2015, 111-138.

The Falah School in Jeddah: Civic Engagement for Future Generations?, in Jadaliyya, 6. Mai 2015, http://www.jadaliyya.com/pages/index/21430/the-falah-school-in-jeddah_civic-engagement-for-fu

(mit Nushin Atmaca): Innenpolitische und gesellschaftliche Herausforderungen, in: Aus Politk und Zeitgeschichte (APuZ) Saudi-Arabien, 64(46), 2014, 12-18.

Playing with Gender: The Carnival of al-Qays in Jeddah, in: Nazan Maksudyan (ed.), Women and the City, Women in the City. A Gendered Perspective on Ottoman Urban History, New York, Oxford: Berghahn, 2014, 71-85.

(mit Nora Lafi): Introduction: Cosmopolitanism and conflicts: Changes and challenges in Ottoman Urban Governance, in: Ulrike Freitag, Nora Lafi (eds.), Urban Governance Under the Ottomans. Between Cosmopolitanism and Conflict, SOAS/Routledge Studies on the Middle East, Abingdon Routledge, 2014, 1-17.

"'Cosmopolitanism' and 'Convivality'? Some Conceptual Considerations Concerning the late Ottoman Empire," European Journal of Cultural Studies 2014 http://ecs.sagepub.com/content/early/2013/11/29/1367549413510417.full.pdf+html

Kurzbeiträge

Rez.: Madawi Al-Rasheed, Salman’s Legacy. The Dilemmas of a New Era in Saudi Arabia. London: Hurst & Company, 2018. In: Die Welt des Islams, Band 59, Brill, Leiden/Boston 2019, 120-123.

Jidda, In: Kate Fleet, Gudrun Krämer, Denis Matringe, John Nawas, Everett Rowson (eds.): The Encyclopedia of Islam Three. Brill, Leiden/Boston 2018, 118.

Foreword. In: Steffen Wippel, Katrin Bromber, Christian Steiner, Birgit Krawietz (ed.), Under Construction. Logics of Urbanism in the Gulf Region, Farnham, Ashgate 2014, xxi-xxii.

Beyond Europe: New Perspectives on the Great War, in: Helmut Bley, Anorte Kremers (eds.), The World during the First World War, Essen: Klartext, 2014, 23-25.

Rez.: David Aslanian, Sebouh, From the Indian Ocean to the Mediterranean. The Global Trade Networks of Armenian Merchants from New Julfa, von California World History Library 17, Berkeley, University of California Press 2011. In: geschichte.transnational, H-Soz-u-Kult, 2014

Medienbeiträge (Auswahl)

Deutschlandfunk Kultur:Kulturelle Vielfalt kurz vor Mekka, Interview mit Ulrike Freitag, 26. April 2020

leibniz: »Die Pandemie brachte Modernisierung«, Interview mit Ulrike Freitag, 21. April 2020

Tagesspiegel:  Wie die Cholera Mekkas Hafenstadt modernisierte  Artikel von Ulrike Freitag, 15. April 2020

Deutschlandfunk Kultur: Tourismus in Saudi-Arabien. Steht die Öffnung der Konservativen bevor?, Interview mit Ulrike Freitag, 27. September 2019

DW News: Saudi Arabien: Frauen dürfen ohne Männer reisen, Interview mit Ulrike Freitag, 02. August 2019

Deutschlandfunk Kultur: Neues Buch von Thilo Sarrazin. Thesen und Gegenthesen, mit einer kritischen Stellungnahme von Ulrike Freitag zu Thilo Sarrazins neuem Buch "Feindliche Übernahme", 30. August 2018

FAZ: Wie Deutschland mit dem Islam in Dschihad ziehen wollte, von Ulrike Freitag, Rezension Max von Oppenheim "Denkschrift betreffend die Revolutionierung der islamischen Gebiete unserer Feinde“, hrsg. von Steffen Kopetzky, Verlag Das Kulturelle Gedächtnis 2018, 12. August 2018

leibniz: Am Wasser gebaut: Die Hafenstadt Dschidda, Interview mit Ulrike Freitag, 15. März 2017

Vollständige Liste der Medienbeiträge

Fellowships

10/2017 - 07/2018
Fellowship, Käthe-Hamburger Kolleg Re:Work
03/2014
LUCIS Spring Fellow, Universität Leiden

Mitgliedschaften

2018 - 2020
Mitglied der Jury für den Johannes Zilkens-Promotionspreis der Studienstiftung des deutschen Volkes
seit 2017
Mitglied im Beirat von ICAS:MP (Metamorphoses of the Political; M. S. Merian – R. Tagore International Centre of Advanced Studies in the Humanities and Social Sciences)
seit 2016
Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Instituts für Europäische Geschichte (IEG) Mainz
2015 - 2018
Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Wissenschaftskollegs zu Berlin
seit 2014
Mitglied im International Advisory Council des World Congress for Middle Eastern Studies (WOCMES)
seit 2014
Mitglied des Kollegiums des Forschungsprogramms "Europa im Nahen Osten - Der Nahe Osten in Europa" (EUME) am Forum Transregionale Studien, Berlin
2013 - 2014
Editorial Board, International Journal of Middle East Studies
seit 2013
Mitglied im Beirat des Amsterdam Centre for Middle Eastern Studies (ACMES)
2012 - 2015
Mitglied im Beirat des Projekts "Elitenwandel und neue soziale Mobilisierung in der arabischen Welt", Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP)
2012 - 2017
Mitglied im Forschungsbeirat der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP)
2012 - 2018
Beiratsmitglied Centre Marc Bloch, Berlin
seit 2012
stellvertretende Vorsitzende des Untersuchungsausschusses der BBAW zur Wahrung guter wissenschaftlicher Praxis
2010 - 2015
Mitglied im Vorstand der Deutsch - Arabischen Freundschaftsgesellschaft (DAFG)
seit 2010
Ko-Herausgeberin: Journal of Arabian Studies, London
2007 - 2011
Beirat und stellvertretende Vorsitzende, Graduate School Asia and Africa in World Reference Systems an der Martin-Luther University Halle-Wittenberg
2007 - 2009
Wissenschaftlicher Beirat, Studie zur Internationalen Positionierung der Geisteswissenschaften
2006 - 2013
Ko-Herausgeberin: Globalgeschichte (Campus-Verlag)
2005 - 2013
Advisory Board, Orient Institut der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft, Beirut
2005 - 2013
Auswahlkomitee, Georg-Foster-Stipendien, Alexander von Humboldt-Stiftung
seit 2005
Ko-Herausgeberin: Journal of Global History, Cambridge
seit 2003
Ko-Herausgeberin: Geschichte und Gesellschaft
seit 2002
Herausgeberin: ZMO Studien
seit 2001
Ko-Herausgeberin: SOAS/Routledge/Curzon Studies on the Middle East

Fremdsprachenkenntnisse

  • Englisch: fließend in Wort und Schrift
  • Arabisch: fließend in Wort und Schrift
  • Französisch: fließend in Wort und Schrift
  • Türkisch
  • Osmanisch: als Quellensprache
  • Italienisch: Grundkenntnisse